Turnaroundmanager • Krisen-Mentor • Rechtsanwalt

Wenn Sie mich vorab identifizieren und von Namensgleichen unterscheiden wollen, hier einige Stichworte:

Norbert Landwehr, Rechtsanwalt, Bonn.

Begründete als Sanierungsmanager die "Struktur (&) Management"-Gruppe, Köln. Schrieb aus langjähriger Management-Erfahrung mit Peter Faulhaber "Turnaround-Management in der Praxis" über Turnaroundanalysen, Turnaroundkonzepte, Frühwarnung, Krisenmanagement, Interimsmanagement, Sanierung und Mergers & Acquisitions.

Als Anwalt (Landwehr & Kollegen; Landwehr, Himmelsbach & Kollegen; 2006 übertragen auf Himmelsbach, Achsnick & Kollegen, Köln) sowie Treuhänder und Aufsichtsrat spezialisiert auf Restrukturierungen, Krisenbewältigung, M&A-Transaktionen, Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Kreditversicherungs-Sicherheiten und Bankenpools.

Seit 2007 in ausgesuchten Fällen Aufsichts-/Beirat, Management-Mentor, Verhandlungsführer in Krisen, meist im Spannungsfeld von Mittelständlern, Banken, Kreditversicherungen und Factoringinstituten sowie bei strukturierten Finanzierungen.

der Ausstieg

Generationswechsel und geänderte Führungsstile bewirken Veränderungen. Zwei der ersten Partner schieden 2004 und 2005 aus und gingen in Führungspositionen von Industrieunternehmen. Ich wechselte 2004 in Beirats- und Aufsichtsratsaufgaben und übte ab 2005 in einem Sabbat-Jahr, mich aus der Verantwortung zu lösen. 2006 reduzierte ich mein Engagement auf eine Beteiligung an Struktur & Management. Gleichzeitig übertrug ich meine Anteile an der Anwaltskanzlei auf jüngere Partner, verließ die Sozietät und damit die Büros in Köln.

Wie schon beim Wechsel vom OLG-Anwalt zum Manager und vom angestellten Manager zum selbständigen Unternehmer bevorzugte ich den klaren Schnitt und wagte wieder den Schritt in einen neuen Lebensbereich. Meine Frau und unsere drei Söhne, deren Rückhalt mir meinen round-the-world/round-the-clock-Beruf überhaupt ermöglicht hatte, sahen dies mit Begeisterung. Was kann man in der gewonnenen Freizeit nicht alles gemeinsam tun! Und die Schrauben vom Motorradunfall 2005 kommen demnächst wieder aus dem Bein, rechtzeitig vor der Skisaison...

Norbert Landwehr
Bonn, Juli 2006

Sie befinden sich hier: homedetails ⁄ der Ausstieg - gelegentlich doch noch
© 2006 Norbert Landwehr

gelegentlich doch noch

Der Sprung vom Workaholic zum Leisuraholic gelang problemlos. Ich freue mich noch immer jeden Tag über meine Freiheit zur Faulheit und genieße all' das, was Familie, Freunde, Natur und Kultur uns bieten

Der Hilferuf eines engen Freundes reaktivierte mich erstmals. Ihn, einen Spitzenmanager, hatte freitags, 15.30 Uhr, eine üble Konzernintrige getroffen; Abwehrfrist Montag, 9.00 Uhr, Aufsichtsrat. Die Führungs-Auseinandersetzung regelte ich erfolgreich. Weiteres Troubleshooting und Aufgaben als Beirat, Aufsichtsrat oder Mentor kamen gelegentlich hinzu. Ein Bankenpool, der sich selbst lähmte, forderte meine Krisenerfahrung und Verhandlungsführung für den betroffenen Mittelständler. Das Problem konnte ich rasch lösen, aber es war nicht das einzige. Die Bandbreite des Lebens umfaßt daher immer wieder Berufliches. - Sofern die Aufgabe reizt und private Vorhaben nicht entgegenstehen.-

Man sieht sich. Vielleicht.

Bonn, Oktober 2011